Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Das Wetter schreckt uns nicht ab!

Die Vorstellung findet auch bei widrigen Bedingungen im Schlosshof statt. 

Die Hatzfeldt - das Musical

Inhalt

Gräfin Sophie von Hatzfeldt will 40jährig ihrer familiären Zwangsehe entkommen. Doch nicht nur sie selbst, auch ihr Vermögen soll die Ehe verlassen. Mit ihrem einzigen Beistand, dem jungen jüdischen Rechtsanwalt Ferdinand Lassalle, verbindet sie schnell mehr als der gemeinsame jahrelange Rechtsstreit. Beide werden zu umstrittenen Symbolfiguren der ersten deutschen Demokratiebewegung im Vormärz 1848.

Bald scheint die ganze Welt der Hatzfeldt nur noch aus Kampf zu bestehen: Ihre Geschwister und Kinder lehnen sich gegen sie auf. Die revolutionären Verbündeten werden zu Gegnern. Lassalle setzt in einer verhängnisvollen Affäre alles Erreichte aufs Spiel. Und wo immer sie hofft, Liebe zu finden, warten neue Fesseln.

Termine

  • Fr, 03.08.2018, 20:00 Uhr

  • Sa, 04.08.2018, 20:00 Uhr

  • So, 05.08.2018, 20:00 Uhr

  • Fr, 10.08.2018, 20:00 Uhr

  • Sa, 11.08.2018, 20:00 Uhr

  • So, 12.08.2018, 20:00 Uhr

 
 

Trailer

Das Kreativteam

Paul Graham Brown
Birgit Simmler
Tim Zimmermann
Paul Graham Brown, Foto: Ralf Rühmeier

Musikalische Leitung und Arrangements

Der Engländer Paul Graham Brown hatte sein Debüt in Deutschland mit dem Musical „Bonnie und Clyde“ (UA Theater Heilbronn). Seitdem hat er sich als einer der führenden und produktivsten Musical-Komponisten und Autoren im deutschsprachigen Raum etabliert.
Sein Musical „King Kong“ (UA Kleines Theater, Berlin), Buch: James Edward Lyons, ist eines der meist gespielten neuen deutschen Musicals der letzten Jahre. Es spielte u.a. am Theater Hof, am Stadttheater Klagenfurt, an den Kammerspielen Seeb.

Für „Show Dogs“ erhielt Paul beim Internationalen Musical-Theater Festival in Graz den Frank Wildhorn Preis. Andere Werke sind „Dynamit!“ (Kleines Theater Berlin), „Der Kampf des Jahrhunderts“ (Tribüne Berlin) und „Fairy Stories“, das u.a. im Seattle Village Theater Issaquah, im Theater Building Chicago und in einer szenischen Lesung am Theatre Drury Lane am Londoner West End aufgeführt wurde.
Im Oktober 2014 feierte Paul zwei Uraufführungen: am Theater Hof mit „Der große Houdini“ und am Hessischen Staatstheater Wiesbaden mit „Superhero“, geschrieben mit dem Oscar nominierten und BAFTA Gewinner Anthony McCarten („The Theory of Everything“/“Die Entdeckung der Unendlichkeit").
„Die Hatzfeldt“ ist nach „Eingefädelt“ und „Der Postraub“ Pauls dritte Arbeit für die Schlossfestspiele Biedenkopf und mit „Maria Magdalena“ für die Freilichtbühne Hallenberg (2016) die vierte mit Birgit Simmler. 2015 und 16 war Paul Initiator und Künstlerischer Leiter des Theater-Projektes „Für eine neues Leben“ mit in Biedenkopf ansässigen Flüchtlingen.

Oktober 2017 kommt Pauls Neuestes Musical „Rasputin“ am Theater Hof zur Uraufführung.

Foto: Ralf Rühmeier
http://www.paulgrahambrown.de

Birgit Simmler, Foto: Michael Seemeier

Inszenierung

Birgit lernte am New Yorker Broadway beim Produzenten Emanuel Azenberg und begleitete Neil Simons „Laughter on the 23rd floor“ mit Nathan Lane in der Hauptrolle. Sie war als Abendspielleitung am Wiener Raimundtheater für Roman Polanskis „Tanz der Vampire“ und für Andrew Lloyd Webber „Joseph“ verantwortlich. Nach Jahren als Regisseurin und Produzentin mit ihrer eigenen Theatergruppe in der freien Szene in Berlin inszenierte sie u.a. für Theatergastspiele Kempf (INTHEGA-Preis mit „Ray Charles“, aktuell Gerold Theobald „Die Harry Belafonte Story“ mit Ron Williams), das Kleine Theater Berlin, und 2007 bis 16 für die Freilichtbühne Hallenberg.
Als Produktionsleitung war sie für das Opernfestival Klangbogen Wien, die Eröffnung des Wiener Museumsquartiers, Gastspiel Gerhartz GmbH Kiel und die Companions Opera Amsterdam tätig. Sie besitzt einen Abschluss der Universität Zürich in „Executive Master in Arts Administration“ sowie ein Staatsexamen in Deutsch und Englisch und war Kulturreferentin in Biedenkopf.
Birgit ist die Gründungsintendantin der Schlossfestspiele Biedenkopf. Sie entwickelte jeweils Idee und Buch für die Erfolgsmusicals „Eingefädelt“ und „Der Postraub“ und übersetze die englischen Songtexte von Paul Graham Brown ins Deutsche. 2016 schrieben Paul und Birgit außerdem für die Freilichtbühne Hallenberg das Musical „Maria Magdalena“. Ab der Saison 2018 wechselt Birgit als Künstlerische Leitung zu den Luisenburg-Festspielen nach Oberfranken.

Foto: Michael Seemeier

Choreographie

Der gebürtige US –Amerikaner machte seine Ausbildung an der University of Wisconsin Stevens Points mit dem Schwerpunkt Theater und Tanz. Er absolvierte Musicalauftritte, Performance- und Unterrichtserfahrungen in New York. Seine Arbeit in dem Bereich Choreographie und Regie führte ihn zu zahlreichen Musicals, Revuen und TV-Shows in den USA und nach Skandinavien sowie Deutschland. Aktuelle Arbeiten umfassen u.a. Grease (2012 Dänemark), Ganz oder gar nicht (2012 Deutschland), Dynamit (2011 Berlin), King Kong (2009 Berlin). In 2010 brachte er „High School Musical 2“ in Dänemark auf die Bühne. Für das Schwedische Fernsehen war er u.a. am Fredericia Theater in Dänemark für die Musicals „Cabaret“ und „Jesus Christ Superstar“ tätig. Er ist Lehrer für Jazz, Musical Theater und Dance an der Danske Musical Academy, der Ballettakademien Göteborg, der Dansvaerkstatt Kopenhagen und am Tanzprojekt München. Tim Zimmermann erhielt in Dänemark den "Musical-Choreography-Award 2010" für seine Arbeit als Choreograph.

Anschrift

Magistrat der Stadt Biedenkopf
FB V - Freizeit, Erholung und Kultur
Hainstraße 63
35216 Biedenkopf

Anschrift

Telefon: +49 64 61 / 7 04 - 0
Telefax: +49 64 61 / 7 04 - 223
info@biedenkopf.de
Kontaktformular

Wappen Biedenkopf
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen